Boomgarden Projekt - Der Boomgarden

Erhalt der Vielfalt
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Boomgarden Projekt

Eckart Brandt mit Finkenwerder Herbstprinzen
Das BOOMGARDEN-PROJEKT propagiert die Erhaltung der regional-typischen Obstsorten in Hochstamm-Obsthöfen.  Da diese Form des Obstbaus für den Erwerbsobstbau unrentabel geworden  ist, muss der Hochstamm-Obsthof zumindest exemplarisch an einigen Orten  erhalten werden, wo vordergründige Rentabilität und Wirtschaftlichkeit  nicht die dominierende Rolle spielen.
Die alten Obstsorten sind Teil unseres kulturellen Erbes. Unsere bäuerlichen Vorfahren haben über Jahrhunderte Obstsorten herangezogen, die dem Klima und Boden unserer Heimat besonders gut angepasst waren. An diesen alten Sorten hängen lange Traditionen bäuerlicher Ess- und Kochgewohnheiten und Vorratswirtschaftens. Last not least geht es auch um die Erhaltung der genetischen Vielfalt. Da die heute marktgängigen Sorten auf nur sehr wenige Ausgangssorten zurückgehen, scheint es dringend geboten, das vorhandene reiche genetische Potential zu erhalten, um es evtl. später einmal züchterisch einsetzen zu können.
Im Boomgarden Projekt hat Eckart Brandt seit 1985 Hunderte alter und Regionaler Obstsorten gesammelt und zunächst auf verschieden Pachtflächen untergebracht. Seit Herbst 2012 ist der 3,85 Hektar große Boomgarden Park Helmste der zentrale Sortenerhaltungsgarten des Projekts ( Link zu www.boomgardenpark.de). Hier stehen mittlerweile etwa 350 Hoch- und 250 Halbstammbäume in ca. 400 alten und regionalen Sorten (Äpfel, Birne, Pflaumen, Kirschen, Quitten). Dazu gibt es eine Wildobsthecke mit ca. 20 verschieden Büschen und Sträuchern mit Nahrungsangeboten für Insekten, Vögel und Menschen und einen im Aufbau befindlichen Permakulturgarten.
Die große Streuobstwiese wird nach und nach unter Beachtung von Permakultur-Ansätzen umgebaut zu einem immer vielfältigeren biologisch wertvolleren Biotop.
Daneben betreut das Boomgarden Projekt noch weitere kleinere Obstflächen in Stade - Götzdorf, Stade - Riensförde und Engelschoff - Neuland.
Der Sortenerhaltungsgarten in Helmste
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü